Für eine bessere Welt – Mehr Vertrauen in die Kinder

Wir sollten den Kindern mehr Vertrauen schenken, dass sie ihr Leben selbst bestimmen können. Dieses sage ich schon lange und meine Erfahrungen im Umgang mit Kindern zeigen das auch. Ich vertraue den Kindern eher als den Erwachsenen, und das ist für mich auch der richtige Weg für die Zukunft.

Ich habe gelernt, dass das Vertrauen in die Kinder selten enttäuscht wird. So lasse ich z.B. meine Jugendmannschaft auch sehr viel Zeit zum freien Spielen in dem Vertrauen, dass sie sich nicht gegenseitig verletzten oder das einer abhaut. Die Kinder spüren das und wissen auch ganz genau, dass ich ihnen dieses Vertrauen entgegenbringe.

Es ist für mich schlimm, wenn Erwachsene meinen sie müssten die Kinder immer und überall kontrollieren. Das geht auch nahtlos weiter in das Jugendalter. Die Eltern aber auch andere Erwachsenen trauen den Kindern/Jugendlichen nicht über den Weg. Sie sind der permanenten Auffassung die Kinder müssten etwas lernen, dürfen sich nicht frei bewegen, da sie sonst nur Unruhe stiften. Sie prügeln und beschimpfen sich, da muss jemand ein wachsames Auge haben und permanent die Kinder beurteilen oder einschreiten wenn etwas passiert.

Ich denke genau das ist der falsche Ansatz. Die Kinder spüren das fehlende Vertrauen und gehen dann dem Gefühl „jetzt erst recht“ nach, oder aber wenn man ihnen für kurze Zeit Freiraum lässt, lassen sie derart die „Sau raus“, das es schon wieder schädlich ist. Alles das habe ich schon erlebt.

Ich merke, dass das freie Spielen oft zum Ausnutzen der Freiheiten führt. Die Kinder tun Dinge, die eigentlich verboten sind, wenn ein Erwachsener dabei ist. Jetzt kommt natürlich sofort wieder der Gedanke: „Ja dann müssen wir sie also doch kontrollieren“ doch das denke ich nicht.

Wir sollten ihnen einfach das Gefühl geben, dass sie sich auch in Anwesenheit eines Erwachsenen nicht verstellen müssen, sondern sich so geben, wie sie wirklich sind.

Dass so etwas in der Schule mit Klassen von bis zu 25 Kindern nicht klappt, ist meiner Meinung nach selbstverständlich.

Es ist ein ähnliches Phänomen wie ich es bei der autoritären Kleinfamilie schon beschrieben habe: http://zukunftsvision.own-blog.com/autoritare-kleinfamilien-nahrboden-fur-faschismus/#more-152

Sobald sie in eine Situation ohne Erwachsene kommen, wollen sie die Machtposition des Erwachsenen einnehmen, und andere Kinder kontrollieren oder gar fertig machen.

Ich bin mir auch bewusst, dass das freie Spielen auch zu Problemen führen kann, doch merke ich, dass die Kinder sich in meiner Anwesenheit kaum verändern.

Das ist natürlich auch extrem anstrengend, da die Kinder einfach andere Werte als die „Alten“ haben. Doch geht man mal von seinem Anspruch herunter „nur mir müssen die Kinder zuhören“ und sie „müssen das machen was ich sage“ wird man auf eine ganz andere und ehrliche Art von den Kindern respektiert. Sie machen Quatsch aber wissen trotzdem, wann es für mich nicht mehr witzig ist, und wann wir konzentriert trainieren wollen. Auf dieses Einfühlungsvermögen verlasse ich mich, zwar wird auch das immer mal ausgenutzt, aber von Erwachsenen wird man mal mindestens genauso enttäuscht.

Ich denke also, dass wir den Kindern mehr Freiraum gönnen sollten. Wir müssen ihnen vertrauen, dass sie ihren Weg selbst gehen, ohne sie permanent in eine Richtung zu lenken. Klar sollten sie sich nicht gegenseitig beleidigen und verprügeln, aber wirklich ernste Prügeleien oder Beleidigungen werden sie nicht von sich geben, davon bin ich überzeugt und meine Erfahrungen zeigen das bisher auch.

Andererseits sollten wir nicht die Kinder lenken, sondern sollten uns durchaus auch von ihnen lenken lassen. Das wird nicht immer zu unserem Nachteil sein, denn wie ich immer sage:

Lernt von den Kindern, die wissen am Meisten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s