Lasst euer Geld arbeiten!! – Doch was arbeitet es denn?

Wer zur Bank geht und Geld anlegt, der bekommt womöglich einen Bankberater, der sagt, aus diesem Geld könne er mehr Geld machen, in der Regel in Form von Zinsen.

Dann gibt es auch noch in der Schule das Thema Zinsrechnung, dort kann man sich dann noch in der Theorie das Wissen aneignen, wie viel Geld denn letztendlich mein angelegtes Geld über die Jahre „erarbeitet“.

Es scheint also ganz einfach, und ohne etwas zu tun, wird aus dem angelegten Geld mehr Geld.

Mir war das schon vom ersten Moment an merkwürdig. Wie kann dann das Geld arbeiten? Was macht es denn bei der Bank? Holt es dem Banker den Kaffee? Hilft es ihm im Haushalt? Was bitte kann denn ein 100€ Schein arbeiten?

Haben sie schon einmal versucht einem 100€ Schein das Rasenmähen beizubringen? Wohl eher nicht.

Hier wird deutlich, dass das Geld wohl kaum handwerklich arbeitet.

Doch wie arbeitet es dann? Per Kopf wohl auch nicht, denn viel Hirn hat ein Geldschein auch nicht (wenn auch evtl. mehr als so mancher Mensch…). Aber was arbeitet er denn nun?

Die Antwort ist simpel. Geld arbeitet überhaupt nicht.

Es sind Menschen, die arbeiten müssen, damit wir aus dem Geld mehr Geld bekommen. Es ist also völlig verfehlt, dass Geld arbeitet. Man kann es auch nicht einpflanzen um einen €-Baum zu bekommen. Es ist nichts anderes, als ein bunter Zettel. Mittlerweile sind es zum größten Teil nur noch Zahlen auf einem Computerbildschirm.

Uns sollte also klar sein, dass wir Menschen arbeiten lassen, um unser Geld zu vermehren. Ich möchte hiermit niemanden angreifen, denn aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es schön ist ohne etwas zu tun mehr Geld zu bekommen.

Dennoch sollte es klar sein, dass dafür andere arbeiten müssen. Wir bekommen unser Geld nicht aus dem Nichts, sondern nur weil andere etwas erwirtschaften. Im Prinzip ist es nichts anderes wie eine Form der Sklaverei.

Menschen müssen für mich arbeiten, damit ich mehr Geld bekomme, während ich überhaupt nichts dafür tun muss, außer das Geld besitzen und es anzulegen.

Natürlich kann man jetzt einwenden, dass man ja das Geld auch erst verdient haben muss. Das ist natürlich richtig, aber es gibt auch viele, die niemals etwas dafür getan haben, und es vererbt haben. Diese haben also vorher auch nie etwas erarbeitet. Weiter kann man natürlich schon sagen, dass viele, wenn nicht sogar die meisten, dieses Geld vorher erarbeitet haben. Doch frage ich mich, mit welchem Recht lässt man nun andere für sich arbeiten? Noch dazu Menschen die wir überhaupt nicht kennen und gegenüber denen wir auch keine Verantwortung haben? Wir wissen nicht einmal mit welcher Arbeit das Geld erwirtschaftet wird.

Wir sollten also endlich das Märchen vom arbeitenden Geld beenden. Geld wird niemals arbeiten, es bringt nur andere Menschen dazu für uns zu arbeiten. Das sollte so schnell wie möglich in alle Schulen und Universitäten und in die Köpfe der Menschen, denn dann könnte auch ein Umdenken in dieser Hinsicht erfolgen.

Lernt von den Kindern, die wissen am Meisten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s