Fremdbestimmung einfacher als Selbstbestimmung, der richtige Weg?

Warum geben wir unsere „Stimme ab“ um eine Regierung zu wählen, die große Teile unseres Lebens bestimmt? Diese Frage habe ich mir schon öfters gestellt und eine Antwort habe ich schon gefunden. Es ist einfacher.  Inwiefern es einfacher ist, werde ich nun aufzeigen, und mögliche Lösungswege auf den Weg bringen.

Wir müssen uns nicht mehr um unser gesamtes Leben kümmern, die Regierung übernimmt einen großen Teil. Es wird also ein Rahmen festgelegt, in dem wir uns nur bewegen können/dürfen. In diesen festen Strukturen lässt es sich dann ganz entspannt leben, denn wir können ja nichts dafür. Wir haben es nicht in der Hand und somit ist immer eine Ausrede vorhanden. Wir können uns immer sagen, die Anderen haben das entschieden und sie sind schuld. Dann regen wir uns darüber auf, aber da wir scheinbar nichts ändern können, finden wir uns damit ab und sind froh die Verantwortung abgeben zu können.

Es ist uns zwar jetzt auch nicht geholfen, aber wir haben ein besseres Gefühl in unserer Hilflosigkeit. In unsere Finanz-, Wirtschafts- und Eurokrise, die entgegen der in den Mainstream vertretenen Meinung immer schwerwiegender wird, merke ich es ständig.

Immer nur wird von den bösen Bankern gesprochen, sie seien für die Krise verantwortlich. Ja klar, ich stimme dem zwar zu, doch sind sie nicht die einzigen Schuldigen. Die weiteren Schuldigen sind wir selbst.

Du vertraust dein Geld den Banken an, dann musst du auch damit rechnen, dass sie es verzocken.
Du wählst eine Regierung, die diese Banken auch noch retten.
Du bist es, der nicht in der Lage ist sein Vermögen (sofern er eins hat) selbst zu verwalten, also lässt du das die Bank tun, dann darfst du dich auch nicht beschweren, dass es falsch verwaltet wurde.
Du vertraust den Aussagen von Experten (z.B. über den Klimawandel und dem CO2), ohne selbst darüber nachzudenken, also darfst du dich nicht beschweren, dass du belogen wirst.
Du bist es, der der Regierung die Erlaubnis erteilt, Gesetze zu machen, demnach darfst du dich auch nicht beschweren, wenn sie gegen dich gemacht werden.

Wir sehen also, Fremdbestimmung ist einfacher, weil wir uns aus der Verantwortung nehmen können. Doch dies halte ich für falsch!

Wir sollten von frühesten Jahren an damit konfrontiert werden möglichst viel für uns selbst zu entscheiden. Es sollte die Möglichkeit für jeden geben, sich seine Lernbereiche selbst zu wählen. Diese auch mit möglichst geringer Fremdhilfe (vor allem keine erzwungene) beabeiten.

Nur dann werden wir echtes Wissen erlangen, dass uns dazu befähigen kann auch später unsere eigenen Entscheidungen zu treffen. Dabei sollte jedoch immer im Vordergrund stehen, dass man sie ohne das Schaden anderer trifft.

Gelingt uns das, dann würde auch jeder verstehen, dass man für sich selbst verantwortlich ist und niemand würde mehr gerne andere über sich entscheiden lassen. Natürlich ist das schwer umzusetzen, wenn jeder einen vollen Terminkalender hat, deswegen sollten wir unsere fortgeschrittene Technik nutzen, um uns mehr Zeit für uns selbst zu gönnen. Dazu später mehr 😉

 

Lernt von den Kindern, die wissen am Meisten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s