Trennung und Scheidung und die Auswirkungen auf die Kinder Teil III: Resilienz der Kinder

Zur Einführung in das Thema Resilienz möchte ich zunächst eine Definition vorstellen, auf die ich mich in den späteren Ausführungen beziehen werde:

„Unter Resilienz wird die Fähigkeit von Menschen verstanden, Krisen im Lebenszyklus unter Rückgriff auf persönliche und sozial vermittelte Ressourcen zu meistern und als Anlass für Entwicklung zu nutzen“  (Welter-Enderlin 2006, S. 13, zit. nach Fröhlich-Gildhoff/Rönnau-Böse 2009, S. 10)[1].

Nach der Definition wird also deutlich, dass die Resilienz eines Kindes etwas Positives ist. Das Kind schafft es, aus einer schwierigen Lebenssituation herauszukommen, wenn es resilient ist. Die schwierige Lebenssituation ist weiter oben bereits beschrieben, die Trennung der Eltern, welche damit einhergehenden Ängste der Kinder verlassen zu werden, hervorruft.

Ein resilientes Kind schafft nicht nur einen Ausweg aus der Krise, sondern nutzt diese Krise für die weitere Entwicklung. Es ist künftig nicht mehr so anfällig, in schwierigen Situationen zu resignieren. Um eine Resilienz zu entwickeln, kann eine Scheidung oder Trennung der Eltern beitragen.

Dieses negative Ereignis erfolgreich überwinden zu können, kann für die Kinder ein wichtiger Schritt zur Resilienz sein. Sie können lernen mit dieser schwierigen Situation umzugehen, selbst in der frühen Kindheit kann das Kind diese Krise meistern und gestärkt ins weitere Leben blicken.

Damit das auch funktioniert, sollte jedoch etwas beachtet werden:

In diesem Prozess sollten die Kinder nicht alleine gelassen werden. Sie brauchen Bezugspersonen neben Vater und Mutter, da diese oftmals nicht in der Lage sind feinfühlige und intensive Beziehung mit dem Kind aufzubauen.

Welche Bezugspersonen in Frage kommen, wird im nächsten Kapitel thematisiert und ausgearbeitet.


[1] Fröhlich-Gildhoff, Klaus/Rönnau-Böse, Maike (2009): Resilienz, München: Ernst Reinhardt Verlag.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s